Gesellschaftliche Teilhabe

Durch ihre Verhaltensprobleme sind unsere Schüler oftmals von der Teilhabe an gesellschaftlichen Ereignissen ausgeschlossen gewesen. In vielen Fällen haben sie diese Erlebnisse in sofern generalisiert, dass sie von sich aus konventionelle Veranstaltungen ablehnen.

Wir versuchen ihnen durch begleitete Angebote deutlich zu machen, wie ihnen Teilhabe gelingen kann, welche positiven Erfahrungen für sie mit einer Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen verbunden sein können. Deshalb schaffen wir ganz bewusst solche Möglichkeiten: Besuch im Fußballstadion, im Theater, Teilnahme am Citylauf, Beteiligung an Ausstellungen, Vorträge auf öffentlichen Schulveranstaltungen, Teilnahme an Wettbewerben.

Besonders wichtig ist für unsere Schüler auch, mit gesellschaftlichen Entscheidern in Kontakt zu kommen und ihre eigene Sichtweise vorzustellen. Zu diesen Entscheidern gehören Firmenchefs, Politiker, Verantwortliche aus der Verwaltung und Vertreter gesellschaftlich relevanter Gruppen. Kommen Besucher zur Ruth-Cohn-Schule, erhalten sie auch die Möglichkeit, mit den Schülern ins Gespräch zu kommen.

 

Zuletzt aktualisiert am 23.05.2011